Muderacks Raubtiershow

Über uns

Vier prächtige Löwen und zwei bengalische Tiger!

Die Familie Muderack betreut ihre 4 Lö und 2 Tiger von Geburt an und mit voller Hingabe gestalteten sie deren Kindertage. Menschen und Tiere sind seit dieser Zeit zu einem auf Harmonie und Vertrauen basierenden Team zusammengewachsen.

Die Muderack`s nutzen bei der Erziehung und beim Training ihrer Tiere die neuesten Erkenntnisse der Verhaltensforschung, um den Löwen das Leben in Menschenhand so angenehm wie möglich zu gestalten. Dieses beinhaltet vor allem, dass die Tierlehrer bei ihrer Arbeit weitestgehend die natürlichen Anlagen und Fähigkeiten der Tiere nutzen.

Das bedeutet, dass auf Tricks die wider der natürlichen Art sind, verzichtet wird.
Yvonne und Knut Muderack legen eher Wert auf viel Kontaktarbeit: „Unsere Raubkatzen sollen nicht für uns, sondern mit uns arbeiten, so dass auch der letzte Zuschauer erkennt, dass wir gleichberechtigte Partner sind“.

Respekt und Vertrauen zwischen Mensch und Tier, sowie eine Menge Geduld, sind das A und O für eine Humandressur. Um eine angst- und stressfreie Vertauensbasis zu schaffen, geht dem eigentlichen Training eine ausgiebige Phase des Kennenlernens voraus, um die Wildtiere an den Kontakt mit Menschen zu gewöhnen.



Die eigentliche Dressur funktioniert dann nach dem Prinzip der positiven Verstärkung. Immer dann, wenn etwas wie gewünscht klappt, gibt es ein Stück Fleisch und ein lobendes Wort für das jeweilige Tier. Das Stück Fleisch und die lobende Stimme der Muderack`s  signalisiert den Löwen: ,,Alles richtig gemacht!`` Peitsche und Zeigestab fungieren dabei als verlängerter Arm des Menschen. Denn es sind und bleiben Raubtiere.